»
Archiv

Friedhöfe

Diese Kategorie enthält 3 Beiträge

Jüdischer Friedhof Weißensee Berlin

Da, wo Chamottefabriken stehn / – Motorgebrumm – / da kannst du einen Friedhof sehn, / mit Mauern drum.“ Chamottefabriken findet man heute nicht mehr in Weißensee, Motorgebrumm umso mehr. Die Mauern um den größten noch bestehenden jüdischen Friedhof Europas stehen auch noch heute auf festem Grund. Wenn man an einem kalten Wintertag einen Spaziergang nach Weißensee macht, nehmen die vielen tausende Grabsteine die volle Aufmerksamkeit in Anspruch.

Weiterlesen

Jüdische Friedhöfe in Frankfurt

Frankfurt verfügt über drei größere, für Besucher zugängliche Friedhöfe, von denen die zwei neueren, die beide an den Frankfurter Hauptfriedhof grenzen, in der folgenden Fotogalerie zu sehen sind. Während der alte Friedhof in der Rat-Beil-Straße einen gewissen Charme ausstrahlt dank der moosbedeckten, schiefen, teils beschädigten, teils umgestürzten Grabdenkmäler, die manches Mal wie beliebig verstreut wirken, fällt der Neue Jüdische Friedhof durch seine Geradlinigkeit, seine aufgeräumte Ordentlichkeit auf.

Weiterlesen

Der jüdische Friedhof von Nassau an der Lahn

Der alte jüdische Friedhof von Nassau/Lahn befindet sich ein paar Hundert Meter außerhalb des Ortes an der vielbefahrenen B417, die durch das Lahntal Richtung Obernhof sowie Diez und Limburg führt. Er ist wohl noch im 18. Jhdt (einer anderen Quelle nach um 1856) gegründet worden und in zwei Teile gegliedert. Die Grabstätten sind zum größten Teil verfallen, es scheinen auch Grabsteine mit in die Bruchsteinmauer eingebaut worden zu sein. Trotz seines offensichtlichen langsamen Verfalls ist es ein guter Ort, innezuhalten und sich zu sammeln und sich wahrzunehmen.

Weiterlesen