»
Archiv

Ereignisse

Diese Kategorie enthält 7 Beiträge

Die Bücherverbrennung

Ursprünglich veröffentlicht auf lesewelle:
Bertold Brecht an Oskar Maria Graf: Als das Regime befahl, Bücher mit schädlichem Wissen Öffentlich zu verbrennen, und allenthalben Ochsen gezwungen, Karren mit Büchern Zu den Scheiterhaufen zu ziehen, entdeckte ein verjagter Dichter, einer der Besten, die Liste der Verbrannten studierend, entsetzt, dass seine Bücher vergessen waren. Er eilet…

„Mehr Juden ins Kino“ – Jüdisches Filmfestival in Berlin & Potsdam 2012

„Mehr Juden ins Kino“- so lautet der Claim des diesjährigen Jüdischen Filmfestivals, das in Berlin und Potsdam zu Hause ist. Warum auch Nicht-Juden einen Besuch des Filmfestivals erwägen sollten, lässt die Top 5 der sehenswertesten Filme und Dokus erahnen. Die Eröffnungsgala ist bereits ausverkauft.

Weiterlesen

„Mehr Juden ins Kino“ – Jüdisches Filmfestival in Berlin & Potsdam 2012

„Mehr Juden ins Kino“- so lautet der Claim des diesjährigen Jüdischen Filmfestivals, das in Berlin und Potsdam zu Hause ist. Pünktlich zum 18. Festival hat der Fotograf und Künstler Daniel Josefsohn die Kampagne mit den schwarzen Plakaten gestaltet. Bald wird man die Plakate in Berlin und Potsdam hängen sehen.

Weiterlesen

„… die Versuchspersonen brüllen, wenn sie sehr frieren…“

Sind die Verbrechen der Nazis schon unter „normalen“ Gesichtspunkten unfassbar, so ist es noch unfassbarer, wie und dass sich Ärzte in den Dienst dieses Regimes stellten. Der Brief von Dr. Sigmund Rascher an Heinrich Himmler ist nur ein Beispiel für die abartige Einstellung, mit der manche Ärzte Menschen als Versuchstiere benutzten.

Weiterlesen

Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses (GezVeN)

Das am 14. Juli 1933 verabschiedete Gesetz, mit dem (siehe Bild) bei einer Reihe von erblich bedingten Erkrankungen die Zwangssterilisation der Betroffenen vorgesehen war, ging (bis auf den Fall des schweren Alkoholismuns) auf einen entsprechenden Gesetzentwurf zurück, der schon in der Weimarer Republik vorbereitet worden war.

Weiterlesen

Unexpected Israel

In diesen Tagen findet in Mailand ein Veranstaltungszyklus mit dem Titel «Unexpected Israel» statt, der unter anderem den Schriftsteller David Grossman als Gastsprecher begrüßte. Begleitet wird diese Initiative von einer multimedialen Ausstellung auf dem Domplatz sowie von Fotografien, die die Via Dante in Richtung Castello Sforzesco säumen. Doch statt sich kritisch mit dem Status der Nation auseinanderzusetzen, vermitteln diese beiden Ausstellungen den Eindruck, als sei die Absicht der Initiative einzig die Förderung des Tourismus.

Weiterlesen

10. Mai: Wider den undeutschen Geist!

„Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.“ Heines Zitat, in ganz anderem Zusammenhang – nämlich der Verbrennung des Korans – gebracht, sollte sich Jahrzehnte später als geradezu gespenstisch richtig erweisen.

Weiterlesen