»
Aktuelles, Hintergründe, Presseschau & Fundstücke

Kreativwettbewerb „Jüdisches Leben heute“

Was wäre, wenn jungen Leuten die Chance eröffnet würde, Fragen an Menschen jüdischer Herkunft bzw. Experten zu richten und unter Einsatz moderner Medien selbst ein Projekt durchzuführen?

Die Konrad-Adenauer-Stiftung möchte dies Wirklichkeit werden lassen. Jugendliche und junge Erwachsene können an unserem Kreativwettbewerb „Jüdisches Leben heute“ teilnehmen, welcher ihnen eine neue Perspektive auf das jüdische Leben verspricht. Sie sollen sich gestalterisch oder dokumentarisch mit jüdischem Leben heute befassen: sei es mit Videos, Animationen, Grafik-Designs, Musikstücken, Homepages, Zeichnungen oder auch Texten. Die Darstellung kann sich u. a. auf Personen, Bräuche, Gebäude oder Institutionen beziehen:

  • Beispielsweise können die Teilnehmer durch einen Film die Traditionen und Bräuche des Judentums dokumentieren.
  • Auf einer Homepage können Sie über die Geschichte eines jüdischen oder ehemals jüdischen Gebäudes berichten und auf die Veränderungen in den verschiedenen Zeitaltern verweisen.
  • Sie können auch den latenten und offenen Antisemitismus in der Gesellschaft thematisieren.
  • Sie können die Entwicklung jüdischen Lebens etwa am Beispiel einer Familie oder einer Gemeinde nach 1945 und nach 1990 gestalterisch oder dokumentarisch beschreiben.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bilden Gruppen oder fertigen in Einzelarbeit ihre Ausarbeitungen an. Stichtag der Abgabe ist der 22. Mai 2013. Danach beginnt die prominent besetzte Jury – bestehend aus Lea Finn, Sängerin und Moderatorin bei Bremen Vier, Klaus-Dieter Fischer, Präsident von Werder Bremen, Winfried Hammelmann, Schauspieler im Bremer Tatort, und Elvira Noa, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde – die im Bildungswerk Bremen der Konrad-Adenauer-Stiftung (Martinistraße 25, 28195 Bremen) eingereichten Arbeiten zu bewerten.

Die Ergebnisse werden am 12. Juni 2013 im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung, jeweils verbunden mit einer Laudatio für die besten Arbeiten, der Öffentlichkeit präsentiert. Auf die Bestplatzierten warten Geldpreise in Höhe von 1000 Euro für den ersten Platz, 500 Euro für den zweiten Platz und 200 Euro für den dritten Platz! Das Rahmenprogramm wird mit jüdischem Essen und der Band „Di Grine Kuzine“ abgerundet.

Im gesamten Projekt legen wir Wert auf das Lernen über das Judentum, den interkulturellen Dialog und – nach Möglichkeit – das Gespräch mit jüdischen Bürgern. Wir sind überzeugt, dass man durch den kreativen Einsatz moderner Medien und den möglicherweise ungewohnten Blickwinkel auch komplexe Themen lebendig werden lassen kann!

Abgabestichtag: 22. Mai 2013, 18:00 Uhr
Abgabeort: Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen, Martinistraße 25, 28195 Bremen

Preisverleihung
Preise: 1000 Euro, 500 Euro, 200 Euro
Wann: 12. Juni 2013, 18 Uhr
Wo: BRILLissimo, Hutfilterstraße 24-26, 28195 Bremen

Bitte melden Sie sich an: telefonisch (Anrufbeantworter 0421-163 00 98), per Fax (0421-163 00 99) oder E-Mail (kas-bremen@kas.de)

http://www.kas.de/bremen/de/events/53752/

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: